Ehrung für Günter Thurnher  07.04.24 - Autor Walter Wintersteiger

KCD Krapfenaktion 2024  15.02.24 - Autor Walter Wintersteiger

Auch in diesem Jahr konnten wir die KCD Krapfenaktion wieder erfolgreich abwickeln und 8442 Krapfen ausliefern.
Ein besonderer Dank gilt unserem „Krapfen-Papa“ Fritz Schenk, der mit seinen Helfern alle Krapfen im Lande verteilt hat, die Walter Wintersteiger administriert hat.

Das ist alles nur möglich, weil wir von Anfang an eine wunderbare Zusammenarbeit mit unserem Krapfenlieferanten Landbäckerei Hammerl haben.
Unser Günter Thurnher hat das mit seinen Worten so formuliert:

„Lieber Jürgen, im Namen des Kiwanisclubs Dornbirn möchte ich dir unseren herzlichen Dank aussprechen. Deine großzügige Unterstützung durch die Bäckerei Hammerl hat es uns ermöglicht, über viele Jahre hinweg Faschingskrapfen an zahlreiche Firmen und Privatpersonen in Vorarlberg zu liefern. Diese wertvolle Tradition wäre ohne deine Hilfe nicht möglich gewesen. 
Die hervorragende Organisation unter der Leitung unserer geschätzten Kiwanisfreunde Dr. Walter Wintersteiger und Fritz Schenk in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung der Bäckerei Hammerl, Herrn Simon Grabher und Frau Manuela Jäger, die uns logistisch optimal unterstützten, hat sich im Laufe der Zeit ein perfektes Team gebildet. Dank engagierter Zusteller konnten wir jährlich nahezu 10.000 Stück Krapfen ausliefern. Dies hat nicht nur die Freude am Faschingswochenende erhöht, sondern auch ein namhaftes Spendenaufkommen für unsere wohltätigen Projekte generiert.
Im laufenden Vereinsjahr unterstützen wir für den Verein familienfreundliches Dornbirn die Einrichtung eines „Mobilen Familienzentrums“
Wir schätzen deine großzügige Unterstützung und die Bereitschaft deines Unternehmens, sich für die Gemeinschaft einzusetzen. Dein Beitrag ist von unschätzbarem Wert und trägt dazu bei, das Leben vieler Menschen in der Region zu verbessern.
Mit herzlichen Grüßen, der Kiwanisclub Dornbirn.“

5. Waldviertel Charity Oldtimer Trophy  19.10.23 - Autor Walter Wintersteiger

Sehr erfolgreich und vom Wetter begünstigt verlief die „5. Waldviertel Charity Oldtimer Trophy“ des Kiwanis-Clubs Zwettl Schwarzalm vom 13. bis 15. Oktober.
Präsident Markus Hann und Organisationsleiter Peter Meisner konnten 115 Teilnehmer begrüßen.

Der Kiwanisclub Dornbirn wurde bestens vertreten durch Fritz Schenk mit seinem Beifahrer Hans Dünser.

Bei der Gelegenheit erfolgte auch ein Wimpelaustausch mit Kiwanispräsident Markus Hann.

PHILIPP PEER ist unser neuestes Mitglied  07.10.23 - Autor Walter Wintersteiger

KCD Präsidenten-Wechsel  25.09.23 - Autor Walter Wintersteiger

Im Rahmen des KCD Eröffnungsmeetings im Hofladen von Dr. Richard Dietrich in Lauterach erfolgte den Präsidentenwechsel von Wolfgang Zumtobel auf Peter Heine.
Und wir freuen uns auf ein schönes neues KCD-Clubjahr.

KCD Sommer-Grillfest im PRINZ Obstgarten  02.07.23 - Autor Walter Wintersteiger

Zum Abschluss seiner Präsidentschaft lud Wolfgang Zumtobel zum einem legeren Sommer-Grillfest in den Obstgarten der Feinbrennerei Prinz nach Hörbranz ein.
Wir wurden vom Team des Gasthauses Rose mit feinen Spezialitäten vom Pelletsgrill verwöhnt. Dazu gab es feine Getränke und als Abschluss noch eine umfassende Feinbrand Degustation von PRINZ.

Exkursion in das Rheinholz in Gaissau  23.06.23 - Autor Walter Wintersteiger

Im Rahmen eines Interclubtreffens mit unseren Freunden vom KC Rheintal aus Berneck machten wir eine Exkursion in das Rheinholz in Gaissau, dem letzten naturbelassenen Hartholz-Auwald im österreichischen Teil des Rheinspitzes am Bodensee.

Conrad Amber, Experte für Baumwelten und ein glühender Verfechter für eine Umwelt mit mehr Grün und vielen Bäumen für eine lebenswerte Zukunft, führte uns durch diesen wunderbaren Teil des Naturschutzgebietes Rheindelta.

Den Abend ließen wir im Hotel- und Landgasthaus Linde in Höchst am Kirchplatz mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen.

KCD Besuch im Bäumler Museum Hohenems  27.04.23 - Autor Walter Wintersteiger

Mit dem neuen Museum „ARCHE NOAH – Sammlung Kunst & Natur“ im Bäumler Park in Hohenems tritt eine für die Bodenseeregion und Vorarlberg unvergleichliche Sammlung an die Öffentlichkeit. Das Museum ist das Ergebnis einer jahrzehntelangen Sammelleidenschaft des Textilunternehmers Hans Bäumler mit der bildenden Kunst. Dabei geben drei Sammlungsschwerpunkte dem Museum ein eigenes Profil.

95. Geburtstag von Emmerich Ritsch  16.03.23 - Autor Walter Wintersteiger

Am 14. März 2023 feierte unser Gründungsmitglied des Kiwanis-Clubs Dornbirn seinen 95. Geburtstag.
Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit Emmerich auf dieses besondere Jubiläum anzustoßen und möchten ihm und seiner Frau Elisabeth
für ihre langjährige Mitgliedschaft und Treue danken.
Durch ihre Unterstützung konnten wir zahlreiche Kinder und Bedürftige bei vielen Aktivitäten unterstützen.

KCD Delegation beim KC Rheintal Maskenball in Berneck  29.01.23 - Autor Walter Wintersteiger

KCD auch 2022 am Martinimarkt in Dornbirn  09.12.22 - Autor Walter Wintersteiger

KCD Abschlussmeeting im MOHRENBRÄU-Keller Dornbirn  22.06.22 - Autor Walter Wintersteiger

Wie schön, dass wir uns am Ende des Vereinsjahres 2021/22 wieder einmal in freundschaftlicher Atmosphäre treffen konnten!
Unser geschätzter Präsident Gerd Herljevic hat zur Zusammenkunft im MOHRENBRÄU geladen und viele sind gekommen.

Ausgesprochen interessant waren die beiden Vorträge von Dr. Robert Spiegel – einerseits über die Entwicklung von COVID in Vorarlberg
und andererseits über sein bewundernswertes Krankenhausprojekt in Malawi.
Unser Charityausschuss hat entschieden, für dieses Projekt dreimal EURO 5.000, in Summe also EURO 15.000 zu spenden.

Der Rest des Abends gehörte dem gemütlichen Beisammensein bei Weißwurst, Käse und feinen Mehlspeisen von Dagmar Herljevic sowie den passenden Getränken.

Wir wünschen allen Kiwaniern einen schönen Sommer und freuen uns auf das nächste Eröffnungsmeeting.

KCD – Neuer Vorstand für 2022/2023  16.05.22 - Autor Walter Wintersteiger

In der jüngsten Jahreshauptversammlung am 11. Mai 2022 wurde statutengemäß ein neuer Vorstand gewählt:

President: Wolfgang Zumtobel, Past President: Gerd Herljevic, President elect: Peter Heine, Schatzmeister: Johannes Hengl, Sekretär: Walter Ritsch, Charity Beauftragter: Fritz Schenk, Webmaster: Walter Wintersteiger: Archivar Günter Alge.
Vielen Dank an alle!

 

Interessanter Clubabend  25.04.22 - Autor Walter Wintersteiger

Am 20.4.2022 wurden wir von unserem Präsidenten zu einem interessanten Vortrag in die Räumlichkeiten der Raiffeisenbank am Hofsteig, Wolfurt eingeladen.
KommR Mag. Wilfried Hopfner schilderte in kurzen und übersichtlichen Zügen die Einschätzung der aktuellen Zinssituation und zeigte einen möglichen Ausblick.

Spannend war auch sein Bericht als Mitglied des Aufsichtsrates von Raiffeisen International. Er berichtete über das Engagement in Osteuropa und Russland und erwähnte, dass einen Totalverlust der Beteiligung in Höhe von etwas mehr als 2 Mrd EUR, die Eigenkapitalquote der Bank von ca. 13% auf 12% schmälern und das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auf ca. EUR 700 Mio halbieren würde.

Zum Schluss gewährte er noch einen Einblick auf seine zukünftige Aufgabe als Präsident der Vorarlberger Wirtschaftskammer.

Anschließend durften wir bei einem Imbiss und gutem Wein den Abend ausklingen lassen.

Nicht unerwähnt bleiben durfte auch, dass der Sohn unseres KF Günter Alge, Mag. Michael Alge, den Vorsitz ab 1.Juli 2022 in der Raiffeisenlandesbank als Nachfolger von Wilfrid Hopfner übernimmt.

Treffen der KCD-Kapfen-Aktivisten nach getaner Arbeit  01.03.22 - Autor Walter Wintersteiger

Neuer Rekord: Heuer konnten wir 7.713 Krapfen verkaufen!

Nach dem erfolgreichen Abschluss aller Zustellungen trafen sich die Aktivisten wieder einmal live im Clublokal ROTES HAUS.

Scheckübergabe an VS Haselstauden  18.10.21 - Autor Walter Wintersteiger

In der Volksschule Dornbirn-Haselstauden überreichte der Kiwanisclub Dornbirn am 13. Oktober 2021 einen Scheck in Höhe von EUR 5.000,–.

In der Volksschule wird während der Schultage ein Mittagstisch angeboten. Bis zu 140 Kinder nehmen dies in Anspruch. Der monatliche Beitrag beträgt ca. EUR 160,–. Da es auch Familien gibt, die sich das nicht leisten können, hat sich der Kiwanisclub Dornbirn unter der Führung seines Präsidenten Gerd Herljevic entschlossen, diese bedürftigen Kinder zu unterstützen. Direktor Jürgen Spickler entscheidet mit seinem engagierten Lehrkörper über die Zuweisungen und freut sich, mit diesem Betrag für die nächsten 2 bis 3 Jahren den entsprechenden Bedarf abdecken zu können.

Jürgen Stiegler, ein 10-jähriger Schüler, erzählt in einem kurzen Referat über das Produkt LEGO und seine Zusammenhänge. Er zeigte hier in beeindruckender Form, welche Kompetenzen in dieser Schule den heranwachsenden Kindern vermittelt werden.

Nach einem Imbiss gestärkt, konnten sich die anwesenden Gäste bei einer Führung durch die neuen Räumlichkeiten von den modernen Bildungskonzepten überzeugen.

KCD Eröffnungsmeeting 2021  18.10.21 - Autor Walter Wintersteiger

Endlich!
Nach langer coronabedingter Pause kamen wir wieder zusammen
um in Gabriels Cucina unser Eröffnungsmeeting 2021 zu zelebrieren.
Dabei erfolgte auch (nachträglich) die offizielle Übergabe der Präsidentschaft
von Manfred Hagen an Gerd Herljevic.

Gedenken an Erwin Reis  27.12.20 - Autor Walter Wintersteiger

Der Kiwanisclub Dornbirn trauert um Erwin Reis.

Erwin Reis hat 1998 vom Kiwanisclub Dornbirn den ersten KCD-Kiwanispreis bekommen für seine damals schon großen Verdienste um das Sportwesen in Dornbirn.
Wer hätte damals gedacht, dass Erwin Reis in der Folge noch zwei Mal die Gymnaestrada nach Dornbirn bringen würde.

Erwin, RIP

KCD zu Gast bei OJAD  11.02.20 - Autor Walter Wintersteiger

Bürgermeisterin Andrea Kaufmann zu Gast  24.01.20 - Autor Walter Wintersteiger

Bürgermeisterin Andrea Kaufmann zu Gast
beim Kiwanisclub Dornbirn

Von Gemeindereporter Edith Rhomberg – 24.01.2020

In seinem Programm unter dem Motto Rückblick und Ausblick hatte Präsident Manfred Hagen das Thema Politik auf der Agenda des Clubtreffens im Roten Haus. Nach dem Lustenauer Bürgermeister Kurt Fischer begrüßte der Präsident des Kiwanisclub Dornbirn diesmal Bürgermeisterin Andrea Kaufmann als Gast und zugleich als Referentin des Abends.

Sie bestätigte die einleitenden Worte Hagens, wonach die Kommunalpolitik nahe bei den Menschen sei und so einer Politikverdrossenheit entgegenwirken könne. Die Arbeit in der Gemeinde bezeichnete sie spannend, weil man da das Handwerk lernen könne. Gut gelaunt zeigte sie sich auch dessen bewusst, dass ihre Schritte keinesfalls unbemerkt bleiben: „Man weiß, wo man ist“. An dieser Öffentlichkeit wird sich wohl auch dann nichts ändern, wenn Dornbirn demnächst die 50.000-Einwohnerzahl erreicht haben wird.

Das Zusammenleben steht über allem

Im Rückblick erwähnte die Stadtchefin, dass sich seit dem Wegfall der Quasi-Monoindustrie Textil in den ehemaligen Fabrikgeländen viele Branchen angesiedelt und entwickelt haben. Die gesegnete Umgebung der Stadt im Vierländereck und die Familienfreundlichkeit nannte sie als harte Standortfaktoren. Nicht ausruhen dürfe man sich im Flächenmanagement und beim Ankauf von Grundstücken, die zum Teil an den Sozialen Wohnbau weiterverkauft werden. „Der erste Flächenwidmungsplan von 1975 war progressiv“, erläuterte Andrea Kaufmann und ließ mit diesem Ausblick aufhorchen: Entsprechende Konzepte schaffen bei der erforderlichen Verdichtung innerhalb des Siedlungsraumes Platz für bis zu 70.000 Personen.

Nach Ausführungen zu Dornbirn als e5 Gemeinde, zum Umweltleitbild und minus 89 Prozent CO2 Ausstoß bei städtischen Gebäuden regten die Kiwanis-Mitglieder, unter ihnen Werner Döring, Daniel Flatz, Klaus Herburger, Herbert Lenz, Walter Ritsch, Bernd Schenk, Bernhard Schmid oder Walter Wintersteiger mit ihren Fragen die Diskussion an. Dauerbrenner wie Mobilität, leistbares Wohnen, das Schlachthausareal, Eislaufplatz Höchsterstraße, eine Markthalle und andere wurden behandelt.

Die Stadt bewältigt auch diese Herausforderung: „Wo Menschen von 120 Nationen unterschiedlicher Kulturen leben, ist Umsicht und Sensibilität gefragt. Viele Plattformen, ehrenamtlich tätige Bürger und Präventivmaßnahmen helfen, das gute Zusammenleben gemeinsam zu meistern“, sagte die Bürgermeisterin.